Menu

Abschied Eva Stutz

Abschied Eva<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>192</div><div class='bid' style='display:none;'>2476</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>
Heute war noch einmal Gelegenheit sich von unserer Sakristanin persönlich zu verabschieden.
Felix Zgraggen,
Die Jahre sind ins Land gezogen – an die neun sollen es sein – wo uns Eva Stutz als Sakristanin zur Seite stand. Am heutigen Sonntag nun geht diese Zeit zu Ende und Pfr. Markus Dettling fand anerkennende Worte. Besonders der persönliche Weg im Glauben wurde hervor gehoben, der während der Jahre an Tiefe gewann und in der Gemeinschaft Wurzeln schlagen konnte. Er wies aber auch darauf hin, dass Eva nun eine berufliche Chance in ihrem angestammten Beruf genutzt habe, wozu er ihr im Namen aller gratulierte und Segen wünschte.

Spontan ergriff Eva zum Schluss das Wort und bedankte sich für die vielen freundlichen Menschen in dieser Pfarrei. Eine Erfahrung, die ihr Leben nachhaltig verändert hat – bis hin nach Australien, wo sich ihre Schwester auch hat taufen lassen! Sie bedankte sich auch für die Geduld aller in persönlich schwierigen Jahren, wo die Pfarrei sie mitgetragen habe.

Beim anschliessenden Chille-Kafi kamen viele Menschen zusammen, um sich bei Eva persönlich zu verabschieden. Es wurde spürbar, dass die Kontakte weiter gehen werden und wir Eva hoffentlich öfters als Gemeindemitglied werden begrüssen können. Auch der neu gewählte Sakristan, Thomas Widmer, der ab Mai im Einsatz sein wird, zeigte sich als Besucher mit seiner Frau. Doch dazu dann ein anderes Mal.

Vorerst wünschen wir alle Eva viel Erfolg an ihrer neuen Stelle und dass ihre Wünsche und Träume in Erfüllung gehen. Danke für dein Mitwirken bei uns!
Abschied Eva
24.02.2019
27 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
Sabine Zgraggen

Ähnlich

Pfarrei St. Marien
Röm.-kath. Pfarramt
Etzelstrasse 3
8820 Wädenswil
044 783 87 67
Felix Zgraggen
Verantwortlich: Felix Zgraggen
Bereitgestellt: 24.02.2019
social facebook