Menu

«Der Eremit – eine Begegnung mit Niklaus von Flüe»

Statue <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>56</div><div class='bid' style='display:none;'>111</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>
Ein Theaterstück von Fastenopfer zum Jubiläumsjahr 600 Jahre Bruder Klaus

Aufführung: Samstag, 2. September 2017, 19.30 Uhr
Grosser Saal, Etzelstrasse 3, 8820 Wädenswil
Besuch bei Bruder Klaus – Ein Schauspiel im Schauspiel.

In seinem Theaterstück „Der Eremit“ versetzt der Autor Paul Steinmann Bruder Klaus in unsere säkularisierte und pluralistische Welt der Gegenwart. Welche Fragen stellt man Niklaus von Flüe, wenn man ihm heute begegnet?
Ausgehend von einer Chronik aus dem Jahr 1488, die bis heute erhalten geblieben ist und ein Jahr nach dem Tod des Eremiten, in Augsburg erschien, hat Paul Steinmann sein Stück entwickelt. Darin erzählt ein Pilger, wie Bruder Klaus ihn mit Hilfe seines Meditationsbildes in ein Gespräch verwickelte. Diese Abhandlung, der sogenannte Pilgertraktat, wird von Schauspielern innerhalb des Stücks ins Heute versetzt. Die Zuschauer bekommen die Möglichkeit während des Stückes einer Theaterprobe zuzuschauen. Nehmen daran teil, welche Fragen dieser über 500 Jahre alte Pilgertraktat, bzw. das Erscheinen von Bruder Klaus auf der Theaterbühne, bei den Schauspielern hervorruft. Da wird über das: Brot als Gabe Gottes geredet und gleichzeitig wird über unsere heutige Problematik der Ernährungssicherheit für alle Menschen diskutiert. Das wiederum regt an darüber nachzudenken wie heute noch ein Heiliger verehrt werden kann, der ganz auf Nahrung verzichtet hat. Dem Darsteller von Bruder Klaus ist der eigene Bauch näher als die Menschheitsfragen, für die er ausser Theaterspielen sowieso nichts machen könne. Und dennoch setzt die Bühnen-Regisseurin auf die spirituelle und soziale Bedeutung von Bruder Klaus, allerdings in einer ungewohnten Form: sie lässt Dorothea Wyss, die Frau des Eremiten auftreten.
Paul Steinmann und Regisseur Dieter Ockenfels, erzählen mit drei Schauspielenden innerhalb von 45 Minuten über eine ungewohnte Begegnung mit dem Eremiten – und mit dessen Meditationsbild, das vor Jahren von Fastenopfer mit grossem Erfolg vertrieben wurde. Theaterstück und Meditationsbild sind eine sozialethische und zugleich spirituelle Inspiration aus der Vergangenheit für unsere Gegenwart.
Fastenopfer produziert „Der Eremit“, da das Engagement von Bruder Klaus stark an die Inhalte des Hilfswerks erinnert: So gehört auch die Verbindung spiritueller Tradition mit sozialem Engagement, wie es Bruder Klaus lebte, zum Selbstverständnis von Fastenopfer. Mit seiner Programmarbeit im Süden trägt Fastenopfer dazu bei, dass alle Menschen ihren Anspruch auf ein Leben in Würde verwirklichen können. Zusammen mit Partnerorganisationen vor Ort fördert Fastenopfer soziale, kulturelle, wirtschaftliche und auch individuelle Veränderungen hin zu einer nachhaltigen Lebensweise. „Wandel wagen – globale Gerechtigkeit fördern“ heisst die Devise.
Die Uraufführung des Stückes „Der Eremit“ fand am Freitag, 10./11. März 2017 im MaiHof Luzern statt. Seither ist das Stück auf Gastspiel-Tournee.

Gastspiele finden statt in:

24.08.2017, 14:30 Uhr, Pfarreizentrum Bruder Klaus, Milchbuckstrasse 73, 8057 Zürich
25.08.2017, 20:00 Uhr, Kath. Kirche, 5073 Gipf-Oberfrick
26.08.2017, 19:15 Uhr, Katholischer Pfarreisaal, Rigiblickstrasse 5, 6353 Weggis
27.08.2017, 17:00 Uhr, Chappelehof, 5610 Wohlen
31.08.2017, 19:30 Uhr, Theatersaal, Schulhaus, Lichtenstrasse 29, 3954 Leukerbad
01.09.2017, 20:00 Uhr, Pfarrkirche Seewen, Pfarreisaal, Alte Gasse 19, 6423 Seewen
02.09.2017, 19:30 Uhr, Etzelzentrum (grosser Saal), Etzelstrasse 3, 8820 Wädenswil
03.09.2017, 17:00 Uhr, Kirche Bruder Klaus, 8956 Killwangen
07.09.2017, 15:10/ 20:00 Uhr, Kollegium St. Fidelis, 6371 Stans
08.09.2017, 20:00 Uhr, Pfarreisaal St. Marien, Berghaldenweg 1, 8135 Langnau a. Albis
09.09.2017, 18:30 Uhr, Kirche Bruder Klaus, Belvédèrestrasse 6, 3700 Spiez
10.09.2017, 17:00 Uhr, Reformierte Stadtkirche, Nordringstrasse 14, 4500 Solothurn
14.09.2017, 20:00 Uhr, Kapelle Bruder Klaus, Feldeck, 9615 Dietfurt
15.09.2017, 19:30 Uhr, Pfarrkirche St. Katharina, Neumattstrasse 3, 6048 Horw
16.09.2017, 20:00 Uhr, Zentrum St. Martin, Hohenrainstrasse 3, 6280 Hochdorf
17.09.2017, 17:00 Uhr, Kongress- und Kirchgemeindehaus, Liebestr.3, 8400 Winterthur
21.09.2017, 20:00 Uhr, Kirche Menznau, Willisauerstrasse 2, 6122 Menznau
22.09.2017, 20:00 Uhr, Unterkirche Oberuzwil, Neugasse 14, 9242 Oberuzwil
23.09.2017, 20:00 Uhr, Kath. Pfarreisaal, St. Gallerstrasse. 24, 8500 Frauenfeld
24.09.2017, 13:30 Uhr, Kirche Bruder Klaus, Alpenstrasse 20, 6010 Kriens

Aktuelle Angaben und weitere Informationen zum Theaterprojekt unter » www.fastenopfer.ch/bruderklaus

Aufführung: Samstag, 2. September 2017, 19.30 Uhr
Grosser Saal, Etzelstrasse 3, 8820 Wädenswil

Der Eremit
Theaterprojekt von Fastenopfer zum 600 Jahr Jubliläum von Bruder Klaus
01.06.2017
10 Bilder
platzhalter
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
©Fastenopfer

Ähnlich

Ferien Wohlfühltage für Senioren
Wo fühlen sich unsere Senioren wohl? Hier der Bericht einer Teilnehmenden. Ferien-Wohlfühltage Sarnen Eine frohe Schar reiselustiger Senioren versammelten sich um 10:00 Uhr beim...  weiter
Pfarrei St. Marien
Röm.-kath. Pfarramt
Etzelstrasse 3
8820 Wädenswil
044 783 87 67
Felix Zgraggen
Autor:
Felix Zgraggen
Bereitgestellt: 01.06.2017
Besuche: 13 Monat
social facebook