Menu

Visionen fürs Älterwerden

Visionen fürs Älterwerden<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>258</div><div class='bid' style='display:none;'>3779</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>
Solo+. Teil drei. Welche Träume sollen in Erfüllung gehen, welche lieber nicht. Wie will ich im Alter leben.
Sabine Zgraggen,
Die Gesprächsgruppe » SOLO+ traf sich am 23.11. zu ihrer dritten Austauschrunde. Jedes Mal kommen andere Teilnehmende zusammen und lassen sich auf die Frage ein, wie sie sich ihr «Älterwerden» vorstellen. Hat das Leben auch im Alter einen tieferen Sinn? Und wenn ja, welchen?

Am dritten Nachmittag stand die Frage im Raum, welche Visionen wir vom Älterwerden haben. Möchte ich eher alleine wohnen, oder kann ich mir eine christliche Wohngemeinschaft vorstellen? Was ist der Unterschied zwischen einer christlichen zu einer anderen WG? Genügen mir gewisse kulturelle oder pfarreiliche Angebote und Reisen, oder wünsche ich mir mehr?

Der Austausch war bewegend! Ja, einige können sich vorstellen, in einer anderen Form zusammen älter zu werden. Vielleicht nicht sofort, da die meisten noch berufstätig sind. Aber warum nicht überlegen? Autonomie und gemeinsame Zeiten müssen kein Widerspruch sein!

Anhand eines Salzburger Beispiels, welche christliche Wohnformen bereits aufgebaut hat » christliche Wohngemeinschaft setzten wir uns mit diesem Verein auseinander. Könnte es ein «Zeichen der Zeit» sein, dass Christen – entgegen den Vereinsamungstendenzen in unserer Hochleistungsgesellschaft – sich auf den Weg machen und neu aufzeigen, was Christsein im Tiefsten sein will und ist?

Wir verehren einen Gott, der in sich selbst DIALOG ist. Der uns hinein holt, in eine ewige Gemeinschaft. Schon heute! Wenn wir das «einüben», werden wir gemeinschaftsfähig(er) und glücklich(er).

Am 7.12. um 16 Uhr treffen sich Interessierte zum Abschluss der kleinen Gesprächseinheit. Wir sind gespannt, ob sich daraus eine weitere «Spurgruppe» entwickelt.

Wenn wir gemeinsam träumen, werden Träume auch wahr.
Visionen fürs Älterwerden
23.11.2019
4 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
Sabine Zgraggen

Ähnlich

Pfarrei St. Marien
Röm.-kath. Pfarramt
Etzelstrasse 3
8820 Wädenswil
044 783 87 67
Felix Zgraggen
Verantwortlich: Felix Zgraggen
Bereitgestellt: 23.11.2019
social facebook