Menu

Gott liebt die Welt

Gott liebt die Welt26<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>70</div><div class='bid' style='display:none;'>335</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>
Gott liebt die Welt - unter dieser Frohbotschaft feierten wir den Dreifaltigkeitssonntag zusammen mit der Behindertenseelsorge Zürich
Gott liebt die Welt
Dreifaltigkeitssonntag – Gottesdienst mit Augenmenschen
und simultaner Gebärdensprache

Am 11.6. fand in unserer Pfarrei der Dreifaltigkeitsgottesdienst statt. Dass wir einen dreieinen Gott verehren, wird am anschaulichsten erfahrbar, wenn wir im DIALOG mit anderen Menschen sind. Gerade auch mit Gehörlosen – oder den «Augenmenschen» - wie Pfarrer Peter Camenzind gelernt hat. Denn Gott ist schlussendlich Dialog. In sich selber und mit seiner ganzen Schöpfung!
Gemeinsam mit Regula Eiberle, Projektmitarbeiterin von der Behindertenseelsorge Zürich, wurde dieser einfühlsame Gottesdienst vorbereitet und durchgeführt. Wir durften erahnen, was es heisst, in einer Welt ohne die üblichen Geräusche zu leben und sich mittels Mimik und Gestik zu verständigen.
In feierlicher Prozession zogen die Liturgen zur Feier ein und die zahlreich erschienenen Ministranten und anderen Anwesenden staunten nicht schlecht, als Corinne Stutz begann, alle Inhalte und auch die Lieder, in Gebärdensprache zu übersetzen! Folgte man ihren ausdrucksstarken Zeichen, hatte man den Eindruck, dass niemals schöner und authentischer von Heiligem Geist, Jesus und unserem Vater im Himmel «erzählt» wurde!
Wie reich ist doch der Mensch, der sich ganzheitlich ausdrücken und kommunizieren kann! Wie reich sind wir, wenn wir unsere Sinne schulen.
Mittels Einblenden einiger Bilder aus der Kapelle der Behindertenseelsorge Zürich, wurde uns die Einheit zwischen Gott und unserem Herzen symbolisch ansprechend aufgezeigt. Es geht nicht um einen äusserlichen Gott, der abseits der Welt thront, sondern um einen erfahrbaren Gott in unseren Herzen, der mit den Menschen unterwegs ist (Diakon Felix verwies auf das grosse Wandbild im Altarraum mit der dargestellten Emmausgeschichte).

Die Fürbitten, die Frau Regula Eiberle dann in Lautsprache vortrug, gingen unter die Haut:
Gott, du lässt das Licht über alle Menschen dieser Welt aufgehen, denn du liebst alle Menschen dieser Welt. Darum bitten wir dich:
• Gott, schenke uns Weisheit und Kraft, dass alle Menschen mit und ohne Behinderung den Alltag, das Leben und den Glauben gemeinschaftlich teilen.
• Gott, gib uns gute Tatkraft, dass wir die Augen nicht verschliessen und umdenken vor den Zerstörungen unserer Umwelt und Natur.
• Gott, wir denken an Menschen, die unter Unrecht leiden, die Krieg und Gewalt erfahren. Gib ihnen neue Hoffnung.
• Lass uns mit Jesus in Glauben und Liebe verbunden sein und erkennen, in verschiedenen Situationen in unserem Leben das Richtige und Gute zu tun.
Du bist ein Gott, der uns Menschen wunderbar gemacht hat. Dafür danken wir dir.

Erst feierten wir gemeinsam das Mysterium Christi und anschliessend, bei schönstem Sommerwetter, bei einem reichhaltigen Apéro im Innenhof.
Man sah überall zufriedene, dankbare und frohe Gesichter «mitenand».

Fotos: www.Gedankenfotografie.ch
Gott liebt die Welt
Dreifaltigkeitssonntag mit der Behindertenseelsorge Zürich
11.06.2017
32 Bilder
platzhalter
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
Sabine Zgraggen

Ähnlich

Patrozinium und Dank an Rita Alig
Unsere Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt feiert ihr Patrozinium! Festliche Musik der Schola Gregoriana, duftende Kräutersträusse und ein herzlicher Dank an Rita Alig zur Pensionier...  weiter
Dienst am Altar – und für die Gemeinschaft
Zwölf Neu-Ministrantinnen und -Ministranten wurden in einem feierlichen Gottesdienst aufgenommen und mit weissen Gewändern und Kreuzen für ihren wertvollen Dienst am Altar ausgerüstet...  weiter
Fronleichnam
Die Gegenwart Gottes Feiern - in feierlicher Prozession rund um die Pfarrkirche. Gemeinsam mit der Missione Cattolica Italiana und ihrem Pfarrer Don Gabor, dem Pfarrteam unserer...  weiter
Pfarrei St. Marien
Röm.-kath. Pfarramt
Etzelstrasse 3
8820 Wädenswil
044 783 87 67
Felix Zgraggen
Autor:
Felix Zgraggen
Bereitgestellt: 11.06.2017
Besuche: 16 Monat
social facebook