Menu

Wallfahrt Disentis

Pfarreiwallfahrt 17 Bruder Klaus 21<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>71</div><div class='bid' style='display:none;'>356</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>
Eindrückliche Wallfahrt zum Kloster Disentis
Der Wetterbericht war nicht vielversprechend und so fuhren wir zwar an einem bewölkten Tag, aber mit guter Laune Richtung Graubünden unserem Reiseziel dem Kloster Disentis entgegen. Um halb elf besuchten wir die Hl. Messe in der Klosterkirche. Danach wurde uns ein Apero und ein feines Mittagessen im neu renovierten Pilgersaal serviert. Um halb drei versammelten wir uns gestärkt in der Krypta, wo uns Bruder Martin einiges über die Gründung des Klosters erzählte. Das Kloster wurde im Laufe der Jahre mehrmals zerstört, zuletzt 1899 nach der Reformation. Heute kann sich das Kloster sehen lassen mit Gymnasium, modernen Fremdenzimmern und einer vorzüglichen Gastronomie. Anschliessend versammelten wir uns in der Marienkirche zu einer Dankfeier mit Vikar Markus Dettling. Über den Oberalppass, Andermatt und durchs Urnerland traten wir den Heimweg an und kamen gesund und fröhlich an unserem Ausgangspunkt an.
Herzlichen Dank allen für die vorzügliche Planung, Reiseleitung, den geistlichen Beistand und die gute und sichere Fahrt mit unserem Chauffeur Hans Kälin. Alle Teilnehmer können auf eine frohe und erfüllende Wallfahrt zurückblicken. Verfasserin, Erika Haltmeier Naglikon
Brigitte Schneebeli,
Meine Bilder
16.08.2017
5 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
Céline Nickler und Weitere

Ähnlich

Pfarrei St. Marien
Röm.-kath. Pfarramt
Etzelstrasse 3
8820 Wädenswil
044 783 87 67
Brigitte Schneebeli
Verantwortlich: Brigitte Schneebeli
Bereitgestellt: 07.11.2017
social facebook