Menu

Tag der Völker

Tag der Völker<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>101</div><div class='bid' style='display:none;'>700</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>
Vom himmlischen Bürgerrecht und irdischen Genüssen
Sabine Zgraggen,
Vielfalt in der Einheit ist möglich, wie auch der diesjährige Tag der Völker in der Pfarrei wieder eindrücklich zeigte! Bei voller Kirche begrüsste Pfarrer Peter die Anwesenden und ging gleich einmal herum, wie viele verschiedene Sprachen er vorfindet! Es waren sechs, sieben in den ersten Reihen. In seiner Predigt führte er später aus, dass uns der Blick auf Jesus und die Verheissung einer ewigen Gemeinschaft schon heute zusammenführt. Trotz der Herausforderungen, denen wir uns allen gegenübersehen. Das «Fremde» ist dabei nicht nur an andere Kulturen und Religionen gerichtet, sondern richtet sich auch gegen Nachbarn und Eigenarten anderer Menschen, selbst wenn sie aus demselben Land kommen. So bliebe das Fremde etwas, dem wir uns auf verschiedene Art und Weise annähern dürfen und müssen. Wer sich eine gewisse kindliche Freude und Neugierde bewahren konnte, habe es vielleicht leichter, auf andere Menschen zuzugehen und dazu zu lernen.
Wenn wir auf das Evangelium hören und zu Christus schauen, werden wir immer wieder neu lernen, was es heisst, «eins IN IHM» zu sein. Daraus beziehen wir unsere Kraft für eine wahre Erneuerung.
Die in verschiedenen Sprachen vorgetragenen Fürbitten ergänzten das Ansinnen, und es machte grosse Freude, etwas aus allen Teilen der Welt zu hören und zu spüren. Viel Kraft und Energie schwang mit, und als die Kinder vom Kindergottesdienst wieder dazu kamen, waren wir bereit für das Vater Unser – ein paar Kinder trauten sich sogar nach vorne in den Altarraum.
Nebst der Gemeinschaft – versammelt um Christus – wurde im Anschluss so etwas wie das «himmlische Gastmahl auf Erden» erfahrbar! Da waren zig Stände mit den feinsten Leckereien aus aller Welt im Etzelsaal aufgebaut! Fleissige Hände und grosszügig Spender hatten alles vorbereitet. Wenn jeder etwas von seinem kulturellen Reichtum gibt, entsteht plötzlich eine Überfülle und jeder darf zugreifen und Neues ausprobieren!
Polnische, slowakische, indische, kroatische, lateinamerikanische, philippinische, italienische und spanische Spezialitäten von salzig bis süss – und auch Wodka fehlte nicht – liessen die zahlreichen BesucherInnen schwelgen! Wein und Getränke kamen von der Pfarrei. Die portugiesische Tanzformation spielte mit traditionellen Tänzen im überfüllten Saal auf! Da gab es keine Grenzen mehr und alle fühlten sich «daheim».
Tag der Völker
12.11.2017
21 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
Leo Zgraggen, Carmen Mucklenbeck

Ähnlich

Pfarrei St. Marien
Röm.-kath. Pfarramt
Etzelstrasse 3
8820 Wädenswil
044 783 87 67
Felix Zgraggen
Verantwortlich: Felix Zgraggen
Bereitgestellt: 12.11.2017
social facebook