Menu

LAETARE - Freu dich!

Laetaresonntag mit Kirchenchor-2<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>118</div><div class='bid' style='display:none;'>1023</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>
Die Hälfte der Fastenzeit ist geschafft. Ein Durchatmen.
Sabine Zgraggen,
Gottesdienst in der Fastenzeit
zusammen mit dem Kirchenchor St. Marien unter der Leitung von Christian Enzler



Wir nähern uns Ostern. Bevor es darum geht in die Karwoche einzutauchen, wird liturgisch auf den definitiven Sieg – die Entmachtung des Todes – verwiesen. Dafür werden auch gerne rosafarbene Gewänder getragen. Wir dürfen und sollen uns auch in der Fastenzeit schon freuen, denn wir sind nicht ohne Trost!
Dafür war auch der Chor wieder präsent, um uns mit frohen Liedern aus dem Ad Majorem-Gesangbuch die Zeit zu verkürzen. Der Lobpreis Gottes, die Freude darüber, dass er alle Trauer und Angst verwandelt, durchzog diese Feier.
Pfarradministrator Markus Dettling führte in seiner Predigt aus, dass es – gemäss des Johannesevangeliums Kapitel 3 – um die Wahrheit geht. Es ist die Wahrheit selbst, die in uns und durch uns ans Licht kommen möchte. Doch leider sind wir selbst «mit Blindheit geschlagen». Wir stecken fest.
Was können wir tun, damit sich festgefahrene Dinge verändern?
Im Gottesdienst haben wir mehrere Möglichkeiten! So können wir alles was uns belastet geistig «auf den Altar legen». Sei es in der Vergebungsbitte am Anfang jeder Feier, sei es bei der Gabenbereitung, wo die Ministranten – stellvertretend für uns alle – Brot und Wein bringen. Die wertvollste Gabe ist dabei unser Herz.
Tut sich noch immer nichts, so wäre auch das Busssakrament ein guter Weg, sich mit Gott, den Mitmenschen und mit sich selber zu versöhnen. Mit einem Schmunzeln führte er aus, dass der Beichtstuhl keine Folterkammer wäre und auch Gott uns nicht strafend fragen würde «Warum hast du das und das getan?». Nein, die Haltung Gottes wäre jene des barmherzigen Vaters, der uns umarmt und hilft, die «blinden Flecken» - durch eine neue Sicht der Dinge zu ersetzen.
*
Neues Chor-Projekt für mutige Sängerinnen und Sänger!
Nach den Frühlingsferien (7.5.18), bis zum eidgenössischen Dank- Buss- und Bettag (6.9.2018), beginnen jeweils Montagabend die neuen Proben für die Aufführung einer Hans Zihlmann Messe! Wer sich nicht dauerhaft für ein Engagement in einem Chor entscheiden möchte, kann nun für diesen begrenzten Rahmen an einem spannenden Projekt teilnehmen. Wer wagt… gewinnt!
Interessentinnen und Interessenten melden sich entweder direkt bei
Christian Enzler
Christian Enzler
Einsiedlerstrasse 453
8810 Horgen

044 725 22 96
oder
Ruth Eschmann
Ruth Eschmann
Pfannenstilstrasse 29b
8820 Wädenswil

044 780 66 87

» Kirchenchor St. Marien
Laetare Sonntag 2018
mit Kirchenchor unter der Leitung von Christian Enzler
11.03.2018
15 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
Sabine Zgraggen

Ähnlich

Pfarrei St. Marien
Röm.-kath. Pfarramt
Etzelstrasse 3
8820 Wädenswil
044 783 87 67
Felix Zgraggen
Verantwortlich: Felix Zgraggen
Bereitgestellt: 01.04.2018
social facebook