Menu

Pfarrinstallation

Waage<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kath-waedenswil.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>158</div><div class='bid' style='display:none;'>1755</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>
Pfarrer Markus Dettling erfolgreich «installiert»
Sabine Zgraggen,
Am 26.8. war es soweit: Pfarrer Markus Dettling wurde innerhalb des Sonntagsgottesdienstes feierlich «installiert». Das Wort «Installation» erscheint nicht so ganz passend, was soll das in diesem Zusammenhang bedeuten? Dekan Adrian Lüchinger führte in seiner Festpredigt den Begriff humorvoll aus. Bei einer Installation denken wir an etwas Technisches, wie die Einrichtung einer Heizung. Wenn man die vielen Fähigkeiten bedenkt, die ein Pfarrer heutzutage mitbringen muss, dann wird schnell klar, dass niemand das aus sich selbst heraus leisten kann. Darum braucht es das Mitwirken der ganzen Gemeinde und immer wieder den Fokus auf den «wahren guten Hirten», der Jesus Christus ist. Eine «wohlig warme Heizung», die ein Haus wärmt, sei vom Bild her aber auch nicht so schlecht! Denn wer wolle schon in einem «kalten Haus» wohnen?

Das Wort «Installation» käme aus dem Lateinischen und bedeutet u.a. auch «einen Platz im Chorgestühl zugewiesen zu bekommen». Dies wäre mit der Übernahme einer Pfarrei in gewisser Hinsicht auch so.

Sein mitgebrachtes Geschenk zeigte eine alte Apothekerwaage. Sich die BALANCE zu bewahren und sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen, wäre gerade für einen Pfarrer bedeutend.

Im Anschluss an die Predigt wurde dem vor einigen Wochen von der Kirchgemeinde mit grossem Mehr gewählten Pfarrer das Versprechen abgenommen, seinen Dienst treu und gemäss dem Evangelium zu tun. Dafür wurde ihm feierlich das Evangelium, der Schlüssel zum Allerheiligsten und das bischöfliche Dokument der Beauftragung übergeben.

Die besonders feierliche Musik, welche melodisch die Herzen aufschloss, wurde wiederum von Christian Enzler, Violine und Gesang und Adeline Marty, Orgel, eingebracht und durch den kräftigen Gesang der zahlreich erschienen Gemeinde feierlich unterstützt.
Der bereits letzten Sonntag angekündigte «Apéro riche» entpuppte sich – dank der fleissigen Arbeit zahlreicher Personen – als «Apéro ROYAL». Unsere Kirchgemeindepräsidentin Rita Bolliger fand fröhliche Worte und überbrachte ihm eine silberne «Antwortkugel», welche er als Manager auf seinem Schreibtisch bräuchte! Wenn er nicht mehr weiterwüsste, ob er ein Telefon – zum Beispiel des Dekans – nun abnehmen solle oder nicht, würde die Kugel die Antwort geben, «Nein». Bei besonders schwierigen Angelegenheiten erscheine auch der Rat: «die Mutti fragen». Dafür würde sie selbst sie sich zur Verfügung stellen. Unter herzhaftem Lachen, nahm der «Frischinstallierte» das silberne Kugelgeschenk und einen grossen Brotschlüssel an.
Auch andere Glückwünsche wurden übermittelt, so kam aus der Nachbargemeinde die katholische Spitalseelsorgerin Nadja Eigenmann, da unser Pfarrer auch für das Seespital Horgen öfters auf dem Pikettdienstplan stünde.
Noch lange sassen die Menschen dieser «bunten Pfarrei», Jung und Alt, zusammen. Bei diesen Begegnungen geschieht viel Gutes und wir erfahren voneinander und können uns stärken.
Pfarrinstallation
26.08.2018
56 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
Sabine Zgraggen

Ähnlich

Pfarrei St. Marien
Röm.-kath. Pfarramt
Etzelstrasse 3
8820 Wädenswil
044 783 87 67
Felix Zgraggen
Verantwortlich: Felix Zgraggen
Bereitgestellt: 26.08.2018
social facebook